Sonntagsfrage aktuell
www.sonntagsfrage-aktuell.de
Das Informationsportal rund um die Bundestagswahlen Startseite

aktuelles newsletter chat information/kontakt
Aktuelle Umfrageergebnisse
KW 5 / 2016 (Stand: 07.02.2016)

CDU/CSU 34.8%
SPD 23.8%
Grüne 9.8%
FDP 5.0%
Linke 9.5%
AfD 11.6%
Sonstige 5.6%

Klicken Sie hier für weitere Details aus den Umfragen
Möchten Sie die aktuellen Ergebnisse jede Woche brandneu per E-Mail zugestellt bekommen?
Dann ist dieser kostenlose Service genau das richtige für Sie!

Klicken Sie hier und tragen Sie einfach auf der folgenden Seite Ihre E-Mail-Adresse ein und die Informationen werden ab sofort regelmäßig an Sie versandt.

Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt, nur für den Versand dieses Newsletters verwendet und nicht weitergegeben. Auch eine Abmeldung ist einfach und unproblematisch jederzeit möglich.




Brennt Ihnen ein Thema auf den Nägeln, möchten Sie mal etwas loswerden oder einfach nur Grüße da lassen?
Dann sind Sie hier im Chat genau richtig!


Die neuesten Beiträge:


erwin geiger   09.02.2016 04:36
aber was sie schreiben herr teehaus ist genau so popolistisch. der hauptgrund dass wir in jeder hinsicht kaputt gespart wurden. auch haben wir zu viele unfähige beamten und politiker. das ändert auch die afd nicht. das volk hat sich in erster linie vom merkel einlullen lassen

Teehaus.Dalmatiner@web.de   01.02.2016 14:33
Di Angriffe gegen die AfD sind populistisch und reine Wahlwerbung, das wird sich aber nicht posetiv für die Altparteien auswirken.Laut Kommentar des ZDF kommen weiterhin jeden Tag 3000 Flüchtlinge in Österreich an. Die brauchen nur sagen wir wollen nach Deutschland, dann werden sie in den Bus gesetzt und nach Deutschland gekarrt. das hat die CDU/SPD zu verantworten, so werden sie die Wahl mit Sicherheit verlieren. Asylpaket 2 ist nur eine Luftnummer.Das mit der Schusswaffe der Polzei wird bis zum erbrechen in allen Nachrichten gebracht. Soll sie lieber dafür sorgen das keine neuen Asylanten mehr kommen. Aber das ist in erster Linie Politikversagen.
Verschiedene deutsche Meinungsforschungsinstitute führen regelmäßig sog. "Sonntagsfragen" durch, in denen ausgesuchte Bundesbürger repräsentativ für die gesamte deutsche Bevölkerung zu ihrem Wahlverhalten befragt werden, wenn am jeweils kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre.

Der jeweils errechnete Wochenwert, den Sie unter "aktuelles" finden, ergibt sich hierbei als Durchschnitt der Ergebnisse der sieben führenden deutschen Institute Allensbach, Emnid, Forsa, Forschungsgruppe Wahlen, GMS, INSA und Infratest-dimap, soweit Ergebnisse für die jeweilige Woche vorlagen.

Dadurch werden die typischen Schwankungen bei den Ergebnissen der einzelnen Institute geglättet und ermöglichen eine gleichmäßige Analyse bei der Entwicklung der Stimmenanteile der jeweiligen Parteien.
archiv
Im Archiv können Sie die Entwicklung der Stimmenanteile der letzten Legislaturperioden und Bundestagswahlen nachverfolgen.

Klicken Sie hier für die historischen Details.
ticker